Marit Schalk Außerhalb der Zeit Über raue Pfade

Außerhalb der Zeit

Über raue Pfade

Band 1 von 2 der Spiegelreihe

Marit Schalk Außerhalb der Zeit Zu den Sternen

Außerhalb der Zeit

Zu den Sternen

Band 2 von 2 der Spiegelreihe

Als die junge Hamburgerin Lena einen Antiquitätenladen in der Altstadt betritt, ahnt sie nicht, dass ihr Leben an diesem Ort eine dramatische Wendung nehmen wird: Sie fällt in einen antiken magischen Spiegel und findet sich gleich darauf im Hamburg der Biedermeierzeit wieder. Damit nicht genug, landet sie genau in den Armen des attraktiven Kaufmanns Henry Sieveking. Dieser stellt die unfreiwillige Zeitreisende kurzerhand als Gouvernante für seine Kinder ein, obwohl die Frau aus der Zukunft offensichtlich recht ungewöhnliche Ansichten und Methoden vertritt.
Doch Sieveking und seine Familie umgibt ein düsteres Geheimnis, das es für Lena zu lüften gilt, genauso wie sie die Frage klären muss, ob sie jemals wieder zurückkehren kann in ihre eigene Zeit.

LESERSTIMMEN

Amalias Buchblog  
Romantische Zeitreise in das Biedermeier-Hamburg

(…) Man merkt dem Roman an, dass die Autorin die historische Epoche gründlich recherchiert hat, denn diese wird anschaulich geschildert. Und sogar einige historische Persönlichkeiten tauchen auf.

Der Roman ist flüssig zu lesen und wechselt von der Perspektive her zwischen Lena (in der Vergangenheit) und ihrem Bruder und weiteren Personen, die in der Gegenwart versuchen, Lena zurückzuholen.
Besonderes Vergnügen hat mir die Gegensätzlichkeit von Lena und Henry bereitet, denn ihre unterschiedlichen Ansichten sorgen immer wieder für komische Momente und sie liefern sich gelegentlich auch Wortgefechte. Doch es kommt auch zu einigen anrührenden Momenten, denn zwischen Lena und Henry entwickelt sich schon bald eine starke Anziehungskraft.
Im übrigen finde ich es interessant, dass hier keine Zeitreise-Maschine, sondern ein Spiegel für die Zeitreise zuständig ist (…)“

Marion R.   
Tolles Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann

Von der ersten Seite an war ich mitten in der Geschichte, die von der Autorin in einem unterhaltsam zu lesenden Stil geschrieben ist. Durch die Zeitsprünge zwischen der heutigen Zeit und der Biedermeierzeit wird die Spannung durch das ganze Buch aufrecht erhalten. Die Stadt Hamburg in der Biedermeierzeit wirkt sehr realistisch beschrieben und ich freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung der Geschichte!

Tine.   
Generation Y trifft Biedermeier

Im Roman dreht sich alles um Lena, eine junge Hamburgerin, die noch nicht so ganz ihren Platz im Leben gefunden hat. Als sie mit ihrem Zwillingsbruder Gregor ausgeht um seinen neuen Freund Alex, einen Antiquitätenhändler kennenzulernen, passiert Lena in dessen Laden ein Missgeschick! Die junge Frau stolpert über eine Teppichkante, fällt in einen großen antiken Spiegel und löst sich vor den Augen der Männer in Luft auf. Als Lena in den Armen eines fremden, sehr attraktiven Mannes wieder zu sich kommt weiß sie gar nicht wie ihr geschieht. Sie befindet sich im Haus von Kaufmann Henry Sieveking und seinem Bruder Edward, die sich um die unerwarteten Besucherin kümmern. Das Lena sich nicht mehr im Jahre 2016 befindet dringt dann so langsam in ihr Bewusstsein……

Der Debütroman „Außerhalb der Zeit- Über rauhe Pfade“ von Marit Schalk ist der Auftakt zu einer Serie die sich „Spiegelreihe“ nennt. Hauptrolle in diesem Buch ist ein antiker Spiegel mit dem Sinnspruch „Regardez le temps“…..“Betrachte die Zeit“, der das Leben der Protagonistin Lena völlig aus den Angeln hebt, katapultiert er sie doch zurück in das Jahr 1841. Es ist eine wahre Freude zusammen mit Lena, diese Zeit zu erkunden, ihr Staunen über die veränderte Stadt, die seltsame Mode, die Stengen Sitten, all das heißt es zu erkunden und zu erleben. Diese „Situationen“ lassen mich schmunzeln und machen bewusst wie sich das Leben dort für einen Menschen aus den 21. Jahrhundert dort anfühlen muss! In humorvollen Szenen, unterhaltsamen Dialogen und Meinungen prallen im Alltag 1841 natürlich Welten aufeinander. Besonders mit dem etwas steifen und unzugänglichen Henry liefert Lena sich so manches Duell. Zur gleichen Zeit lassen Lenas Bruder und sein Freund Alex nichts unversucht um Lena in ihre Zeit zurück zu holen und ihre Abwesenheit zu vertuschen. Dadurch wechseln sich auch die Zeitperspektiven ab und verschaffen dem Roman noch mehr Dynamik. Der Schreibstil ist äußerst angenehm und flüssig zu Lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Der Zeitsprung in die Biedermeier-Epoche ist gekonnt recherchiert, sowie auch die Handlung, die in sich schlüssig und logisch aufgebaut ist. In die Geschichte ist auch etwas magisches und märchenhaftes eingebaut, das sie aber weder unglaubhaft noch lächerlich macht.

Dieser Roman war genau mein Ding, fesselnd, abenteuerlich, intelligent, amüsant, unerwartet, romantisch, spannend…..also einfacher gesagt FANTASTISCH:))